Aktuelles

Erste Sitzung des neuen Pfarrgemeinderates in Welver

Ein Herz aus Lebkuchen von St. Maria – das war der Dank des Seelsorgeteams von Pastor André Aßheuer und den Gemeindereferentinnen Martina Neuhaus und Dorothee Topp an die Mitglieder des Pfarrgemeinderates bei der letzten Sitzung der Legislaturperiode 2014-2017. In den einleitenden Gedanken von Martina Neuhaus nahm die Motivation zur Mitarbeit bei denen, die mit dieser Sitzung ausscheiden und denen, die nun neu dabei sind, einen großen Raum ein. Das Herz symbolisiert den Auftrag der Kirchengemeinde mit ihren beiden Kirchen, die aus Marzipan das Herz zieren: Liebe zu den Menschen zutragen. Sich nicht mehr zur Wahl stellten Mechthild Haßmann, Raphael Studnitzky, Renata Hurek sowie Simone Teimann. Desweiteren schied aus Dietmar Picke, der als Bindeglied vom Kirchenvorstand zum Pastoralgremium entsandt war. Mit dem Bild des Zukunftsbildes bedankte sich das Seelsorgeteam für die Mitarbeit der letzten vier Jahre.

Gewählt wurden ganz neu in das Gremium: Claudia Biermann, Lea Hurek, Heidemarie Gerdes und Elias Kuhnert.  Desweiteren standen aus dem scheidenden PGR zur Wahl und wurden gewählt:  Henrike Buschulte, Hans-Ulrich Jungen, Elisabeth Metzner,  Heike Möller, Claudia Spiemann und Regina Studnitzky.

Im Pfarrhaus konnte das neue Gremium der pastoralen Mitverantwortung nun zusammen mit den Ausscheidenden einen gemütlichen Abend mit viel Fingerfood genießen und dabei die ersten Termine in den Blick nehmen.  So steht am 12. Dezember die konstituierende Sitzung mit der Wahl des Vorstandes sowie im April eine dreitätige gemeinschaftsstiftende Fahrt an.

Die Begegnung zu Beginn des neuen Jahres wird in Verbindung mit der vom Kirchenchor gesungenen und von einem Orchester begleiteten „Missa Lumen“ am Sonntag, 14. Januar  um 17.00 in St. Bernhard begangen, wo anschließend zur Begegnung ins Bernhardhaus eingeladen wird.