Aktuelles

Neues Kirchenjahr

Liebe Schwestern und Brüder!

Am kommenden 1. Advent beginnt ein neues Kirchenjahr und damit auch ein neues Lesejahr. Alle drei Jahre wiederholen sich die sonntäglichen Lesungstexte, darum nennen wir die Jahre nach den Buchstaben A, B oder C. Im kommenden Lesejahr C  werden wir im Evangelium vornehmlich Lukas folgen, den man auch den Evangelisten der Armen nennt. Der barmherzigen Weg Jesu auf die Notleidenden und Benachteiligten steht für Ihn vorne an. Exemplarisch wird dies deutlich, wenn wir am 31.3.2019 vom verlorenen Sohn oder am 14. Juli 2019 vom barmherzigen Samariter hören, Perikopen, die wir nur bei Lukas finden. 

Wenn am kommenden Samstag und Sonntag mit einem neuen Buch in die Liturgie eingezogen wird, macht das deutlich, dass sich bei dieser „Runde des Heiles“ etwas ändert: Für die Messfeiern werden nun überarbeitete Bibelübersetzungen zu hören sein. Die 2016 veröffentlichte neue Einheitsübersetzung findet dann in der Messfeier Verwendung und wird aus einem neuen Lektionar vorgetragen, welches wir feierlich in den Messfeiern begrüßen. Die künstlerische Gestaltung des Buches und die neuen Formulierungen werden uns auffallen und können anregen, neu das Wort Gottes zu hören und daraus Kraft für das Leben zu schöpfen.

Als Zeichen wird damit deutlich, was wir am Ende des Kirchenjahres heute noch einmal feiern: Christus ist das Zentrum.  Ihn kennen wir nur, wenn wir die Schrift kennen, wie der Hl. Hieronymus formulierte.

Einen guten Rusch ins neue Kirchenjahr wünscht Ihnen

Pastor André Aßheuer