Rund um St. Peter u. Paul

Scheidinger Turmkreuz

Video!


Der krönende Abschluss einer gut acht jährigen Grundsanierung der St. Peter und Paul Kirche wird am kommenden Pfingstmontag eingeleitet. Dann wird das gestern angelieferte 350 kg schwere Turmkreuz von Pastor André Aßheuer in der 9:15 Uhr Messe gesegnet, bevor es am Mittwoch mit einem Krahn auf den 70 m hohen Turm gehoben wird.

Restauriert wurde das Kreuz aus der Zeit des Kirchenbaus 1895 von der Firma Hesse in Bad Sassendorf. Vor allen Dingen führten sie Ausbesserungsarbeiten am Körper des Kreuzes, der aus verkupfertem Stahl besteht, aus und überzogen die Kugel und den Hahn mit 24 karätigem Blattgold. Der Turm, der ein weithin sichtbares Wahrzeichen der Soester Börde ist, stammt aus dem 13. Jahrhundert und wurde 1895 lediglich neu ummantelt. Eine Glocke im Turm stammt aus dem Jahre 1642.*tobi