Archiv Firmung

Firmung 2016

Mit Weihbischof Matthias König kam am Freitag und Samstag kein Unbekannter nach Welver.
Schon 2010 beim ersten gemeinsamen Fronleichnamsfest der bald fusionierten Pfarreien Scheidingens und Welvers feierte er Fronleichnam oder ERöffnete 2013 mit der Pfarrei das Jahr des Glaubens. Auch war er bereits i letzten Oktober mit 25 Firmbewerbern gemeinsam in Lourdes und wird nun  nach der Firmung wieder eine Reihe der Jgeundlichen dorhin begleiten.
Denn auf gemeinsame Fahrten nach Lourdes, Taizé, München oder Hardehausen war der Weg der Firmvorbereitung in Welver aufgebaut. "Perlen des GLaubens" wurden dabei an all den Orten aufgeschnürt, um den Glauben im Leben der jungen Christen zu bedenken. So ging der Weihbischof in Scheidingen am Freitag auf darauf ein, "alles auf die Kette zu bekommen", was im Pubertätsalter nicht immer so gelingen will. Aber die Perlen seinen eine Hilfe, die Sorgen der Jugendzeit immer mehr it Gott gemeinsam zu meistern.
In Welver erinnerte der Bischof ausgehend von der vonn Firmbewerbern mitgestalteten Stele zur Erinnerung an den Lehrer und Organisten Bernhard Honkamp (+1859), dass auch GLaube mit dem Perlen-Armband ein Erinnerungsmal brauche, um nicht vergessen zu werden.
Begleitet wurde der Weihbischof in Scheidingen von Pastor Aßheuer sowie den ausländischen Geistlichen Frederik Ogbu, Pater NElson, Pater Joby und Pater Shijo sowie Gemeindereferentin Dorothee Topp.
In Welver am Samstag feierten mit dem Weihbischof Pastor Aßheuer sowie die ausländischen Geistlichen  Pater Nelson, Pater Joby und Pater Shijo sowie Gemeindereferentin Martina Neuhaus.