Archiv Erstkommunion

Erstkommunion 2014

in Scheidingen

Die ersten sieben Mädchen und zwei Jungen der noch jungen Pfarrei St. Maria gingen am gestrigen Weißen Sonntag in der St. Peter und Paul-Kirche zur Erstkommunion.

Unter dem Leitbild „Jesus der Gute Hirte!“ hatten Gemeindereferentin Dorothee Topp und Katechetin Beate Wessels-Rump zusammen mit Stefanie Horstmann, Heike Jochade, Aleaxandra Plattfaut, und Margit Spierling über dreiviertel Jahr den Weg zu diesem festlichen Tag geebnet.

Vorausgegangen waren Elternabende und Familienmessen, Weggottesdienste und Schulunterricht, Katechetentreffen der Kinder im Pfarrheim, die Erstbeichte sowie das dichte, kindgerechte Erleben der Ostertage. „Ein Fest mit einer langen Geschichte für die Lebensgeschichte der Kinder ganz wichtig!“, weiß Gemeindereferentin Dorothee Topp aus eigener Erfahrung, die seit den letzten Sommerferien wöchentlich den Weg der Familien begleitet, die alle einzelnen vorher von den Seelsorgern besucht wurden. „Denn die Familie ist die Hauskirche im Kleinen.“ So kamen die Familien zahlreich in die festlich geschmückte Kirche zum von zwölf Messdienern und der Musikgruppe „Himmlische Stimmen“ mitgestalteten Messfeier, in der folgende Mädchen und Jungen die Erstkommunion empfingen:

Anna-Katharina Ebel, Emily Grünke, Franziska Horstmann, Chiara Jochade, Jan Kockel, Sophia Meierotte, Lukas Platte, Johanna Plattfaut und Marleen Spierling. *tobi