Aktuelles

Essen im Quadrat

„Essen in Quadrat“ – Dazu ldt die Pfarrei St. Maria in den nchsten Monaten Menschen ein, sich an einen Tisch zu setzen und eine stets wachsende Gemeinschaft zu erfahren. Anfangs waren es an einem Abend Ende August Pastor Andr Aheuer, die Gemeindereferentinnen Dorothea Topp und Miriam Mhlenschulte sowie Pfarrsekretrin Simone Teimann. Also vier Personen des inneren Pfarreizirkels, die an einem festlich geschmckten Tisch vor dem Pfarrhaus zusammenkamen um zu speisen und sich dabei auszutauschen. Jeder hatte dazu etwas mitzubringen: Die Gemeindereferentin Dorothe Topp zauberte die Vorspeise, Pastor Aheuer ein Hauptgericht aus Zucchini und Hackfleisch, Sekretrin Simone Teimann war fr den Nachtisch zustndig und letztendlich kmmerte sich Gemeindereferentin Miriam Mhlenschulte um das Geschirr, die Deko und die Getrnke. Fr gute Gesprche und ein geselliges Miteinander war die „Tischgesellschaft“ selber zustndig. v. l. n. r.: Miriam Mhlenschulte, Pastor Aheuer, Dorothea Topp Pfarrei St. Maria

hnlich soll es dann weitergehen, wenn diese vier als „erster Tisch“ nun jeweils drei weitere Gste einladen, und damit ein mglichst groes Spektrum der Pfarrei abbilden. Diese geladenen zwlf neuen Gste werden sich beim zweiten „Essen im Quadrat“ am 1. Oktober auf der Burg Vellinghausen zum gemeinsamen Mahl einfinden. Dabei wird jeder, der eine persnliche Einladung von diesen Vieren erhlt auch erfahren, ob er die Nummer eins ist und damit fr die Vorspeise zustndig oder gar der vierte Gast, der den Mundschenk mimen und die Deko bereithalten sollte. Nachdem diese dann hoffentlich sechzehn Gste beim „Essen im Quadrat“ kstlich gespeist haben, heit es, den Kreis wieder zu weiten und viele aus dem Ort zu bewegen, mitzumachen.

Vierundsechzig Gste mssten sich dann nach Adam Riese einfinden, wenn jeder der 16 wieder drei weitere einldt. Das dritte Essen soll dann am 18. November im Bernhardhaus stattfinden, von 19.30 – 21.30 Uhr.

Ob es dann zu einem vierten „Essen im Quadrat“ mit dann immerhin 256 Gsten kommt, erhoffen sich die Matadore der Aktion. Jedenfalls ist die Scheidinger Schtzenhalle dafr schon einmal reserviert fr den 23. Januar 2020.

„Ob es danach ein fnftes Essen gibt, bleibt abzuwarten. Es braucht Interessierte und zu Kommunikation und Essen zu begeisternde  Leute. Ziel der Aktion, da sind sich die Verantwortlichen beim ersten Dinner im August sicher gewesen ist es, mglichst viele Menschen zu Gesprch und Essen zusammen zu bringen, um so Gemeinde immer wieder neu aufbauen. ber Drfer-, Alters- oder Interessensgrenzen hinweg. Und wer die Bibel aufschlgt wird sehen, dass Jesus oft zum Mahl einlud, was letztlich beim Abendmahl Alleinstellungsmerkmal des Christentums wurde.

Und damit das ganze nicht ausartet, wird ein Rahmen aus Gebet und Abschlusslied das Mahl begrenzen. Reinhard Mays "Gute Nacht Freunde" fasst dabei die Gedanken der vier gut zusammen. "Es ist Zeit fr mich zu gehen. Was ich noch zu sagen htte, dauert noch ein letztes Glas im Stehn!"