Archiv

Neue Monstranz zur Adventszeit

Die neue Monstranz im Welveraner Seitenaltar mit einer von den Brdern Zimmermann organisierten Glasscheibe
Im Jahr des Glaubens will  der Pastoralverbund Welver und Scheidingen mit einigen geistlichen Akzenten zum intensiven Vorbereiten auf Weihnachten einladen. Unter dem Motto „Wir sind gekommen, um Ihn anzubeten“  soll Jesu Geburt in den Blick genommen und seine Freundschaft neu angenommen werden. Anbetungsstunden jeden Mittwoch und jeden Donnerstag in beiden Kirchen, besondere Familienmessen und ein Vortag von Prof. Dr. Ernest zum Konzil am 7. Dezember um 19 Uhr im Bernhardhaus werden besondere Highlights werden.
Des Weiteren stehen eine Roratemesse mit  anschlieender Anbetung sowie das Friedenslicht der Pfadfinder auf dem Programm.  
Eine eigens von den Jugendlichen aus Lourdes mitgebrachte Monstranz, wird dazu im Welveraner Seitenaltar  durch eine Glasscheibe geschtzt zur Anbetung ausgesetzt. „Wir sollten auch bei diesem Schaugef das Wesentliche im Auge haben und haben darum eine Monstranz gekauft, die einfach und mit einer groen Hostie ausgestattet nicht ablenkt vom Wesentlichen“.
So wird in 5 Wochen Weihnachten gefeiert, wobei die Kinderkrippenfeier wieder um 14.30 in St. Bernhard und die Familienmesse um 16 Uhr in Scheidingen sein wird. Die Christmette wird, dem Wunsch vieler Gemeindemitglieder entsprechend, etwas frher sein und zwar um 19 Uhr in St. Bernhard.*tobi