Archiv

„Messe zusammen mit anderen Kindern akitv feiern“

„Zusammen mit anderen Kindern und Jugendlichen Gottesdienste gestalten und nicht mehr  zwischen Erwachsene sitzen“ – das war die Motivation für 13 Kinder Messdiener zu werden.
Am Sonntag wurden die Mädchen und Jungen in die Schar der Messdiener von St. Maria Welver aufgenommen.

Nach der Erstkommunion im Mai haben sich die 12 Mädchen und Jungen sowie der 13-Jährige Fred Gutmann dazu entschieden, sich von Lena Topp, Thomas Klon und Anna-Lena Spierling zum Messdiener ausbilden zu lassen. „Ich war neugierig, was die Aufgaben der Messdiener sind. Daher habe ich mich nach der Kommunion dazu entschieden, Messdiener zu werden“, begründet Anna Jolie Figge.

Bis zur feierlichen Aufnahme am Sonntag haben die Kinder 11 Mal in beiden Kirchen geübt. „In den Übungsstunden haben wir den Kindern nach und nach die verschiedenen Dienste erklärt. Als Messdiener müssen sie üben, sich zu konzentrieren und still zu sein. Das hilft auch sehr in der Schule“, erklären die Leiter der neuen Messdiener.  Für Emely Vollmer ist der Zusammenhalt der Messdiener wichtig: „Wir arbeiten in einer Gemeinschaft miteinander, um die Gottesdienste gut zu gestalten.“ „Als Messdiener ist die Messe viel spannender und geht schneller rum. Ich kann mich jetzt auf jede Messe freuen“, sagt Isabell Emgenbroich von der Aufnahme begeistert. *tobi

Die neuen Messdiener von St. Maria Welver:
Mia Spierling, Noah Laube, David Studnic, Hannah Brinkschnieder, Emily Vollmer, Vincent Karbowski, Jule Pälmke, Isabell Emgenbroich, Anna Jolie Figge, Leon Berz, Juli Wegmann, Emily Horstmann, Mathilda Greiner und Fred Gutmann