Archiv

Neuer Bulli und Kleiderkammer für Asylbewerber

Pfarrei St. Maria kauft 9-Sitzer zur Mobilität der Flüchtlinge

Einen Bulli für die Flüchtlingsunterkunft im Eilmser Wald hat der Kirchenvorstand von St. Maria Welver am Mittwoch gekauft. Der 9-Sitzer wird am 9. Oktober dem „Freundeskreis Eilmser Wald e.V.“ geschenkt. Die 15.000€ für den VW-Bulli werden größtenteils aus dem Flüchtlingstopf des Erzbistums Paderborn finanziert.

„Bisher ist der Bulli der Kirchengemeinde St. Maria rund 250km in der Woche für die Bewohner des Eilmser Walds unterwegs. Der Gemeindebulli soll auch anderen Gruppen zur Verfügung stehen. Um den Asylbewerbern weiterhin Sprachkurse, das Einkaufen und weitere Aktionen zu ermöglichen, hat der Freundeskreis Eilmser Wald den KV darum gebeten, einen eigenen Bulli für die Flüchtlingsunterkunft zu finanzieren“, erklärt Pastor André Aßheuer. Der Geschäftsführer der Pfarrei Norbert Quante ergänzt: „Aufgrund des hohen Bedarfs haben wir dann einen Bulli beim Welveraner Autohaus Gretenkort gekauft. Die Kosten in Höhe von 15.000€ werden zu 90 Prozent aus dem Flüchtlingstopf des Erzbistums Paderborn bezuschusst, die restlichen 10 Prozent übernimmt die Pfarrei.“

Im Rahmen eines kleinen Festes im Eilmser Wald am 9. Oktober wird die Pfarrei den Bulli dem „Freundeskreis“ schenken. Die politische Gemeinde wird fortan die Spritkosen sowie die Versicherung übernehmen. Betreuen und fahren werden das Auto Helfer des Freundeskreises Eilmser Wald.

Zeitgleich hat der Kirchenvorstand kurzfristig der Gruppe, die sich künftig um die Flüchtlinge in der Hauptschule kümmern will, das ehemalige Kaminzimmer im Bernhardhaus als Kleiderkammer zur Verfügung gestellt. „Der Raum ist eigentlich zu klein, liegt im ersten Geschoss und soll anders verwendet werden. Daher ist es keine Lösung für die Zukunft“, weist Geschäftsführer Norbert Quante hin. „Der kurzfristige Bedarf war aber vorhanden, da die Gemeinde Welver in der letzten Woche die Kleiderkammer im Eilmser Wald aus Brandschutzvorgaben schließen musste. Bewohnte Gebäude kommen aus demselben Grund ebenfalls nicht infrage.“ *tobi